zetVisions Mitarbeiter berichten

Christel arbeitet mit der Lösung zetVisions AMI seit November 1998 und ist bei zetVisions seit 2007 tätig.

Mein typischer Arbeitstag beginnt mit…

… der Suche nach Keksen im Backoffice. In der ersten ruhigen Stunde plane ich die anstehenden Aufgaben für den Tag bevor dann in der Regel das Telefon klingelt und ich Kunden bei ihren täglichen Herausforderungen und Anfragen unterstütze bzw. berate.

Typische Herausforderungen in meinem Arbeitsumfeld…

… sind es die Wünsche der Kunden an die Software in ‚IT‘-Sprache zu übersetzen, auf Umsetzbarkeit zu prüfen oder alternative Ansatzpunkte zu evaluieren. In Workshops und Schulungen mit den Kunden werden dazu die Anforderungen formuliert, um anschließend in Konzepten übersetzt zu werden. Komplexere Auswertungen der Daten in Form von Berichten für Kunden erstelle ich dann wunschgemäß selbst, beispielsweise Anlagespiegel, Stammdatenblätter oder Anteilsbesitzlisten.

Mein heutiges Highlight war…

… die Freigabe einer Schnittstelle bei einem Kunden für die Produktion nach langer Abstimmung um die Definition der Anforderungen.

An zetVisions begeistert mich besonders…

… die Breite meines Aufgabengebietes. Nach extern berate ich Kunden, erstelle für diese u.a. kundenspezifische Reports oder unterstütze bei fachlichen Fragen. Intern arbeite ich eng mit den KollegInnen aus der Entwicklung zusammen, um meine Erfahrung mit dem Kunden in die Weiterentwicklung unserer Software einzubringen. Die Aufgaben sind vielfältig und es wird nie langweilig!