zetVisions Mitarbeiter berichten

Jörg ist seit Mai 2015 bei der zetVisions tätig.

Mein typischer Arbeitstag beginnt mit…

.. einer Tasse Kaffee, einem Wurf in den Büro-Basketballkorb und einem Blick in den Terminkalender sowie das Ticketsystem. Es gilt sich einen Überblick zu verschaffen, Prioritäten zu setzen welche Kundenanliegen adressiert werden müssen. Dies geschieht stets in Abstimmung mit dem gesamten Supportteam.
 

Typische Herausforderungen in meinem Arbeitsumfeld…

… vordergründig als Schnittstelle zwischen dem eigenen Team (Professional Services) auf der einen und der Entwicklung sowie dem Produktmanagement auf der anderen Seite zu fungieren. Dabei ist es von Bedeutung Wünsche und Anforderungen verschiedener Parteien, intern sowie vor allem die des Kunden, miteinander zu vereinen. Wichtig hierbei ist eine Balance zwischen Support und Consulting zu finden und somit dem Kunden in beratender Funktion zur Seite zu stehen, so dass diese den größtmöglichen Nutzen aus unseren Lösungen ziehen können.

Mein heutiges Highlight war…

... die erfolgreiche Auslieferung eines neuen Service Packs und dessen Abnahme durch den Kunden. Über Service Packs wird gewährleistet, dass alle Änderungen/Neuerungen des Produktes auch an unsere Kunden ausgeliefert werden. Eine Auslieferung ist erfolgreich, wenn der Kunde nach Einspielung des Service Packs fehlerfrei getestet hat.

An zetVisions begeistert mich besonders…

... das sehr abwechslungsreiche Aufgabengebiet in dem Bereich Professional Services sowie die gelebte Philosophie der offenen Tür und die damit verbundene Atmosphäre flacher Hierarchien. Die Kollegen, unabhängig ihrer Position im Unternehmen, haben immer ein offenes Ohr. In dieser Atmosphäre fühle ich mich einfach wohl.