Studien

zetVisions unterstützt regelmäßig unabhängige Studien, die neue Einblicke in die Themenbereiche Stammdatenmanagement, Datenquälität und Data Governance schaffen. Eine Auswahl finden Sie hier.


Mehrwerte aus Daten generieren

Wie Sie Stammdaten als Schlüssel für echte Wertsteigerung im Unternehmen einsetzen

Nicht nur die Bedeutung des Datenmanagements wächst, Datenmanagement beeinflusst direkt die Wertsteigerung aus Daten. In Zeiten, in denen Digitalisierung als Selbstzweck und ohne „Output“ der Vergangenheit angehört, bekommt Datenmanagement damit eine wachsende fachliche Relevanz. Zu diesem Ergebnis kommt das Würzburger Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware Business Application Research Center (BARC) in seiner aktuellen Research Note „Mehrwerte aus Daten generieren – Wie Sie Stammdaten als Schlüssel für echte Wertsteigerung im Unternehmen einsetzen“. Die zetVisions AG, IT-Spezialist für Softwarelösungen zum Stammdaten- und Beteiligungsmanagement, hat durch ein Sponsoring die kostenfreie Verteilung der unabhängigen Research Note ermöglicht.

BARC Research Note | November 2019

 

Jetzt anfragen


Stammdatenmanagement -

Wesentliche Säule des digitalen Unternehmens

Verlässliche, klar definierte und zugreifbare Stammdaten sind der Dreh- und Angelpunkt, damit Fachbereiche, Business Analysten, Data Scientists, Entwickler und IT im Rahmen ihrer datengetriebenen Tätigkeiten reibungslos und wirtschaftlich arbeiten können. Stammdaten sind nicht mehr nur für Buchhaltungssysteme und BI-Berichte notwendig und um operative Prozesse zu steuern. Eine immer größere Rolle spielen sie für Advanced Analytics. Fortgeschrittene Analysen bieten wiederum erst dann einen Mehrwert, wenn ihre Modelle in die operativen und in die BI-Systeme eingebaut werden und Anwendern Informationen liefern, wenn es darauf ankommt: in der täglichen Arbeit im ERP-, CRM- und BI-System. Die Herausforderung besteht darin, diese Anwendungsbereiche besser miteinander zu koppeln, da nur hierdurch ein nachhaltig erfolgreiches Wirtschaften möglich ist.

Zu diesem Ergebnis kommt das Würzburger Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware Business Application Research Center (BARC) in seiner aktuellen Research Note „Stammdatenmanagement – wesentliche Säule des digitalen Unternehmens“. Die zetVisions AG, IT-Spezialist für Softwarelösungen zum Stammdaten- und Beteiligungsmanagement, hat durch ein Sponsoring die kostenfreie Verteilung der unabhängigen Studie ermöglicht.

BARC Research Note | November 2018

 

Jetzt anfragen


Mit durchgängig transparenten Stammdaten die Voraussetzung

für Industrie 4.0 schaffen

Verlässliche Stammdaten sind eine zentrale Voraussetzung für erfolgreiche Industrie-4.0-Anwendungen. Das gilt sowohl für den Datenaustausch über innerbetriebliche Systeme, als auch zwischen Geschäftspartnern und externen Systemen. Allerdings haben Unternehmen oft noch mit Datenmanagement-Problemen zu kämpfen. Daten sind über verschiedene Datensilos verstreut, dabei unterschiedlich strukturiert und definiert, nicht zugreifbar, haben keine ausreichende Datenqualität und sind schlecht dokumentiert. Kurzum: Es fehlt an einem geeigneten Daten- und insbesondere auch Stammdatenmanagement.

Zu diesem Ergebnis kommt das Würzburger Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware Business Application Research Center (BARC) in seiner aktuellen Research Note „Mit durchgängig transparenten Stammdaten die Voraussetzung für Industrie 4.0 schaffen“. Die zetVisions AG, IT-Spezialist für Softwarelösungen zum Stammdaten- und Beteiligungsmanagement, hat durch ein Sponsoring die kostenfreie Verteilung der unabhängigen Studie ermöglicht.

BARC Research Note | Mai 2017

 

Jetzt anfragen


Datenqualitäts- und Stammdatenmanagement

in Big-Data-Szenarien

Datengetriebene Unternehmen stehen mehr und mehr vor der Aufgabe, den Produktionsfaktor „Daten“ aktiv zu pflegen und weiterzuentwickeln; vor allem brauchen sie verlässliche Stammdaten. Stammdaten sind eine wichtige übergreifende Komponente, die in operativen Prozessen und Unternehmensentscheidungen ebenso beteiligt ist, wie bei Datenauswertungen und -analysen oder Produkten und Dienstleistungen. Ein institutionalisiertes Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement sind daher wesentliche Voraussetzungen für ein effizientes Datenmanagement und eine wertorientierte Nutzung von Daten. Diese Zusammenhänge hat das Würzburger Forschungs- und Beratungsinstituts für Unternehmenssoftware Business Application Research Center (BARC) in seiner im Januar 2016 veröffentlichten Untersuchung „Datenqualitäts- und Stammdatenmanagement in Big-Data-Szenarien“ verdeutlicht. Sie wurde unterstützt von der in Heidelberg ansässigen zetVisions AG, Spezialist für die Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen für das Beteiligungsmanagement und das Stammdatenmanagement.

BARC Research Note | Januar 2016

 

Jetzt anfragen


Revival der Stammdaten

Behindert mangelnde Datenqualität die digitale Transformation?

Zahlreiche Unternehmen in Deutschland sind aktuell für die Herausforderungen der digitalen Transformation nicht in ausreichendem Maße gerüstet. Nur etwa jedes siebte Unternehmen sieht sich bei dem dafür wichtigen Fundament Stammdatenmanagement gut aufgestellt. 85 Prozent stufen sich hier als „mittelmäßig“ oder gar als „schlecht“ ein. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Revival der Stammdaten – Behindert mangelnde Datenqualität die digitale Transformation?“, für die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk 155 Unternehmen aus Fertigung, Handel und anderen Branchen befragt hat. Die zetVisions AG, Spezialist für Softwarelösungen für das Beteiligungs- und das Stammdatenmanagement, gehört zu den Sponsoren der Studie.

Lünendonk - Studie | 2016

 

Jetzt anfragen


Stammdatenmanagement -

Verlässliche Unternehmensdaten im Zeitalter der Datenflut

Stammdaten bilden das Rückgrat eines Unternehmens und müssen daher in der notwendigen Güte verfügbar sein und gepflegt werden. Die Realität sieht jedoch anders aus. Viele Unternehmen kämpfen mit mangelnder Datenqualität bei den Grundinformationen über betrieblich relevante Objekte. Dazu zählen typischerweise Informationen zu Kunden, Lieferanten, Produkten und Mitarbeitern. Hierauf weist das Würzburger Business Application Research Center (BARC) in seiner aktuellen Research Note „Stammdatenmanagement – Verlässliche Unternehmensdaten im Zeitalter der Datenflut“ hin. Der Wert von Daten für Unternehmen steige sichtbar; daher werde zu Recht darüber diskutiert, neben Arbeit und Kapital auch Daten als Wirtschaftsfaktor zu verstehen. „Datengetriebene Unternehmen haben diesen Wert bereits jetzt für sich erkannt und begriffen, dass valide Daten die Basis für die Steuerung des Geschäfts sind“, unterstreicht Monika Pürsing, CEO der Heidelberger zetVisions AG, die gemeinsam mit Stibo Systems das Whitepaper unterstützt hat.

BARC Research Note | April 2014

 

Jetzt anfragen


Pressekontakt

Wenn Sie Fragen zur zetVisions AG haben, stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort.

Wenden Sie sich bitte an:
Ines Dobschat
Head of Marketing
Tel.: +49(0)6221 33938-663
ines.dobschat@zetvisions.com

OK

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.