Kooperation mit SAP

zetVisions Lösungen im SAP Store

Unsere SAP-basierten Lösungen zetVisions CIM für das Beteiligungsmanagement sowie zetVisions SPoT für das Stammdatenmanagement finden Sie auch im offiziellen SAP Store.

zetVisions CIM 3.2 erhält Zertifizierung für die Integration mit SAP® S/4HANA

Die Lösung zetVisions CIM  hat mit Release 3.2 die SAP-zertifizierte Integration mit SAP S/4HANA® erhalten. „Mit dieser Zertifizierung haben Unternehmen die Sicherheit der Lauffähigkeit von zetVisions CIM mit SAP S/4HANA.“, erklärt Monika Pürsing, CEO der zetVisions AG.

Download der Pressemitteilung vom 17.01.2017

zetVisions CIM 3.0 erhält Zertifizierung für die Integration mit SAP® ERP auf Basis von SAP HANA®

Die Lösung zetVisions CIM (Corporate Investment Manager) hat mit Release 3.0 die SAP-zertifizierte Integration mit SAP® ERP 5.0 auf Basis von SAP HANA® erhalten. "Mit dieser Zertifizierung haben Unternehmen die Sicherheit der Lauffähigkeit von zetVisions CIM 3.0 mit SAP® ERP 5.0 auf Basis von SAP HANA", ergänzt Monika Pürsing, CEO der zetVisions AG.

Download der Pressemitteilung vom 07.03.2014

zetVisions SPoT Powered by SAP NetWeaver® zertifiziert

Die Lösung zetVisions SPoT ("Single Point of Truth") der zetVisions AG ist mit Release 3.0 seit heute Powered by SAP NetWeaver® zertifiziert. Durch den Einsatz der Standardlösung zetVisions SPoT können Unternehmen einen "Single Point of Truth" (SPoT), eine einheitliche, verlässliche und aktuelle Datenbasis, für unterschiedliche Stammdatenmodelle etablieren. Als Weblösung setzt zetVisions SPoT auf SAP NetWeaver Technologie auf und erweitert die Nutzungsmöglichkeiten hinsichtlich des Datenmanagements für Unternehmen, die bereits SAP-Software im Einsatz haben.

Download der Pressemitteilung vom 19.11.2013

Vorteile für den Kunden

Als zertifizierte SAP Add-ons (Powered by SAP NetWeaver®) setzen sowohl zetVisions CIM (Beteiligungsmanagementlösung) als auch zetVisions SPoT (Stammdatenmanagementlösung) auf die bestehende SAP Infrastruktur auf und greifen auf bewährte Funktionen und Standards der SAP-Technologie zurück. Folglich können Betriebskosten durch die Nutzung der vorhandenen IT-Infrastruktur (SAP Basis) reduziert werden. Zusätzlich kann das beim Kunden vorhandene SAP-Know-how für die Verwaltung und den Systembetrieb dieser Lösungen genutzt werden.