Multi-Domain
Master Data Management –
Mit welcher Domäne starten Sie?

17. November 2014, Frankfurt am Main

Stellen Sie sich vor Sie hätten „eine Wahrheit“ für unterschiedliche Stammdatendomänen

Kerngeschäftsprozesse und Stammdaten sind eng miteinander verzahnt. Nur optimal aufeinander abgestimmt, verursachen sie keine zusätzlichen Kosten im gesamten Unternehmen. Als Herzstück eines jeden Unternehmens und als Grundlage von Unternehmensentscheidungen wirken sich verlässliche Stammdaten positiv auf die Prozesseffizienz aus und sorgen für Kosteneinsparungen. Nicht umsonst stellen Stammdaten in allen Facetten einen oft unterschätzten Vermögenswert dar. Häufig aber müssen Unternehmen Stammdaten in verschiedenen Systemen pflegen. Eine einheitliche Sicht auf die Daten und somit eine verlässliche Entscheidungsbasis sind nicht gegeben. Das hat Auswirkungen auf die Effizienz!

Bringt man zugehörige Stammdaten einer Domäne zusammen, wird es einfach einen „Golden Record“ z.B. für Kunden, Produkte, Lieferanten zu bilden und Wechselwirkungen zwischen Domänen zu erkennen. Erst ein Multi-Domain Master Data Management schafft die „eine Wahrheit“ für unterschiedliche Stammdatendomänen, sorgt für Kostenreduzierungen, vereinfachte Datenpflege sowie bereichsübergreifende Zusammenarbeit mit verbesserter Performance. Das kann Unternehmen die entscheidende Nasenlänge Vorsprung verschaffen, um sich vom Wettbewerb abzuheben.

Erleben Sie wie die Multi-Domain Master Data Management Lösung zetVisions SPoT Ihr Stammdatenmanagement effizient gestaltet und wie flexibel sie sich Ihnen anpasst.

Agenda

Ab 9:00

Empfang und Registrierung
09:30-10:00

Von Single-Domain hin zu Multi-Domain Master Data Management

Monika Pürsing, CEO, zetVisions AG

10:00-10:45

Stammdatenqualität als Erfolgs- und Überlebensfaktor:
Die schnellen Veränderungen im „Multi-Channel-Handel“ verlangt Flexibilität

  • Welche Veränderungen in den Handelsstrukturen zeichnen sich ab?
  • Was können wir von AmazonSupply lernen?
  • Welche Nischen bleiben dem kleineren Händler?
  • Warum brauchen wir „flexible“ Stammdaten?

Prof. Ulrich L. Manz, IFCC

10:45-11:30

Implementierung der eigenen Stammdatenmanagement-Lösung:
Wenn Kollegen zu Kunden werden (Kundenstammdaten)

  • Von der Idee zum hauseigenen Projekt
  • Herausforderungen
  • Projektvorgehen
  • Status quo und Ausblick
  • Lessons Learned

Monika Pürsing, CEO & Tobias Jakob, Product Management zetVisions SPoT, zetVisions AG

11:30-12:15

Live Demo zetVisions SPoT
Tobias Jakob, Product Management zetVisions SPoT, zetVisions AG

Im Anschluss Get-Together mit kleinem Imbiss / Networking

 

Agenda

Download des Veranstaltungsflyers und des Anmeldeformulars (PDF, 190 MB)

Veranstaltungsflyer und Anmeldeformular

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel
Franklinstrasse 65
60486 Frankfurt am Main
www.radissonblu.com

Anmeldung

Bitte nutzen Sie entweder das Online Formular oder alternativ das Faxformular des Veranstaltungsflyers für Ihre Anmeldung und senden Sie dies entweder

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir empfehlen eine rechtzeitige Anmeldung bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung.

Ansprechpartner seitens zetVisions
Ines Dobschat
zetVisions AG
Speyerer Straße 4
69115 Heidelberg
ines.dobschat@zetvisions.com
Tel. +49 (0) 6221 33938-663
Fax +49 (0) 6221 33938-922